01. Oktober, ab 15.00 Uhr, Kaffee und Kuchen im Haus Bethanien
Ab 18.00 Uhr zu „Happy Hour“ und ab 18.45 Uhr werden Ausschnitten aus der Operette der Vogelhändler gezeigt.

07. Oktober, 20.30 Uhr, Konzert zum Erntedankfest in der Evangelischen Christuskirche
Fabio Rigali und Josef Hòhn – Werke von Vivaldi

18. Oktober,19.30 Uhr, Konzert der Johanneskantorei Düsseldorf in der Evangelisheen Christuskirche
Im Programm, das die Johanneskantorei auf ihre diesjährige Konzertreise mitnimmt, dreht sich alles um das Gebet des Herrn, das „Vater Unser“. Es erklingen vier Vertonungen dieses wohl wichtigsten Textes der Christenheit von Schütz, Duruflé, Vasks und Stravinsky. Zwischen die a-cappella-Motetten ist Musik gruppiert, die sich auf die einzelnen Gebetsbitten bezieht: Werke von Purcell, Monteverdi, Vittoria und Rheinberger sowohl für Chor alleine wie auch für Solosopran und Orgel. Die Johanneskantorei Düsseldorf steht unter der Leitun von Wolfgang Abendroth. Auf ihrer Reise wird die Kantorei von Theresa Nelles begleitet, einer sehr begabten und klangschönen Solosopranistin aus Düsseldorfs Nachbarstadt Köln.

19. bis 21. Oktober, Familienfreizeit auf dem Ritten
Spannende Geschichten von Tieren in der Bibel (Anmeldung läuft – es gibt noch freie Plätze!)

07. bis 11. November, Ökum. Reformationsfahrt nach Mitteldeutschland
Auch in diesem Jahr werden wir uns auf vielfachen Wunsch mit dem Reisebus
nach Mitteldeutschland auf den Weg machen. Im Zentrum der Reise steht die wunderschöne Barockstadt Dresden und Leipzig. Mit der Dresdner Frauenkirche, der Schlosskirche, dem Dresdner Zwinger und der berühmten Semperoper erkunden wir faszinierende Baudenkmäler und ihre Geschichte (bereits ausgebucht).

14. November, 15.00 Uhr, Gesprächskreis zum Thema „Sachsens Glanz…“
Reiseberichte von der Gemeindefahrt in Dresden und Leipzig

15. November, 20.00 Uhr – „Die Gefährten“ im Gemeindekino
Der Farmer Ted Narracot ist bei einer Pferdeauktion, um sich ein Pferd für den Ackerbau zu ersteigern. Allerdings fällt ihm ein junges Halbblut ins Auge. In Übermut gegen seinen Verpächter Lyons, der das Pferd ersteigern will, bietet Ted solange mit, bis er zu einem
hohen Preis den Zuschlag erhält. Teds Frau und der Verpächter Lyons sind nicht begeistert, soll das Pferd doch einen Acker umpflügen, wofüraber hoch im Blut stehende Pferde nicht gebaut sind. Doch Teds Sohn Albert Narracot beschließt, das Pferd
abzurichten und an den Pflug zu gewöhnen, damit sein Vater die anfallenden
Schulden bei seinem Verpächter bezahlen kann. Albert nennt das Pferd Joey und beginnt, es behutsam auszubilden sowie Vertrauen aufzubauen…

16. Dezember, 17.00 Uhr – Weihnacht-Oratorium mit Ökumenischen Chor
Am 3. Advent um 17 Uhr wird der Ökumenische Chor, der sich aus verschiedenen Sängerinnen und Sängern der verschiedenen Chöre und Gemeinden in Meran und Umgebung zusammensetzt, in Begleitung des Meran-Baroque-Orchesters in der Pfarrkirche St. Nikolaus die Kantaten 1-3 von Johann Sebastian Bach aufführen. Bitte Karten vorreservieren!

Instrumentalmusik
Musikalische Früherziehung ( nach Absprache): Singen, Tanz– und Bewegungsspiele, ein Instrument (Flöte) erlernen, Informationen und Anmeldungen bitte bei Ulrike Krautwurst erfragen.

Kirchenchor an der Christuskirche
Der Kirchenchor der evangelischen Gemeinde in Meran trifft sich jeden
Dienstagabend um 20 Uhr im Pfarrhaus in der Carduccistraß e 31. Neue
Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen! Bis 11. Sept. Sommerpause!

Gospelchor ( nach Absprache)
In der Regel treffen sich jeden Freitagabend um 20 Uhr Interessierte an Gospelmusik
zum gemeinsamen Singen im Gemeindesaal des Pfarrhauses Meran. Gemeinsam mit Friederike Haupt (389.4689115) werden bekannte und moderne Gospels eingeübt.